news

30. November 2018

Hallo zusammen!
Bald ist es soweit: Am 8. Dezember 2018 reißen wir gemeinsam mit Battlesword und When Trees Leave Wolves das Markt 17 in Hückelhoven ab, bevor wir Jahr 2018 am 28. Dezember beim Inferno Metal Benefiz im Köln gebührend laut beenden. Alle Infos findet ihr unter Gigs!

Schaut doch auch mal bei unserem Youtube-Kanal rein. Mit „Tales From The Band“ bieten wir euch einen Einblick unseren Alltag, sei es im Proberaum oder bei Gigs.

Gigs

Hückelhoven Chaper XV

Metal im Markt 17 – Chaper XV
8. Dezember 2018
Markt 17
41836 Hückelhoven
Eintritt: 6 Euro VVK, 8 Euro AK
Beginn: 20 Uhr
mit When Trees Leave Wolves, Battlesword

Köln Valhalla

Inferno Metal Benefiz
28. Dezember 2018
Valhalla Metal Club Köln
Clevischer Ring 119
51063 Köln
Eintritt: 10 Euro Tageskarte, 15 Euro für beide Tage
Beginn: 18 Uhr
u.a. mit Helldozers u. Moment Of Detonation

Über uns

SADDISCORE fanden sich im August 2011 zusammen, um Ihre eigene Mischung aus klassischem Heavy Metal mit modernen Elementen Wirklichkeit werden zu lassen. Inspiriert von klassischen Bands wie Iron Maiden und Metallica sowie moderneren Bands wie Machine Head entstand eine hörenswerte Mischung aus harten Rhythmen, eingängigen Melodien, peitschenden Drums und variablem Gesang. Passend hierzu beschäftigen sich die Texte kritisch mit dem Leben und der modernen Gesellschaft.

Historie

Unmittelbar nach der Bandgründung begannen SADDISCORE mit der Erarbeitung eines straffen Sets. Anfang 2012 nahm die Band beim Emergenza Bandcontest in Köln teil und kam beim Publikum bestens an (Siehe auch die Videomitschnitte aus dem Luxor in Köln auf dem bandeigenen Youtube-Kanal). In der Zeit wurde in Zusammenarbeit mit Rock Tracks die selbstbetitelte Demo veröffentlicht.

Von Mitte bis Ende 2013 wurde an der EP „Roots Of Fear“ gearbeitet, welche im März 2014 das Licht der Öffentlichkeit erblickte und deren Potential auch Onlinemagazinen nicht verborgen blieb („Roots Of Fear“ ist eine kleine Undergroundperle und SADDISCORE eine Band, die noch nicht gänzlich zu Ende geschliffen, dafür aber hochkarätig ist“, Stormbringer.at in 2014). In 2014 spielten SADDISCORE einige Konzerte in Köln und Umgebung, u.a. beim SPH-Bandcontest und mehrmals beim Toxic Blend Festival sowie dem Tollrock Festival.

In 2015 nahm man sich die Zeit, um die bisher gemachten Erfahrungen in ein deutlich gereifteres Songwriting umzusetzen. Einige der hierbei entstandenen Tracks erschienen 2016 in Form des Albums „Demons of the Earth“. Saddiscore haben hierzu einen Vertrag bei dem Essener Plattenlabel Boersma-Records unterschrieben, welche das Album deutschlandweit veröffentlichten. SADDISCORE bewarben das Album Live, unter Anderem auch im Januar 2017 in Köln im Rahmen des fünfjährigen Bühnenjubiläums und im Mai beim Gothic Meets Rock Festival.

Im Dezember 2017 wurde Baggi als neuer Mann an der Bassistenposition vorgestellt, so dass weiteren energiegeladenen Konzerten nichts im Weg steht.

 

Band

  

Name: Peter
Instrument: Drums

Spielt seit: ca. 1974

Hat in folgenden Bands gespielt: u.a. Paul Anderson Group, Heartware, Black Pearl

Einflüsse/Inspiration: Judas Priest, Iron Maiden, Black Sabbath

Name: Caro
Instrument: E-Gitarre und Backing Vocals

Spielt seit: E-Gitarre seit 2004, Backing Vocals seit 2011

Hat in folgenden Bands gespielt: diverse kleinere Bands

Einflüsse/Inspiration: Rammstein, Muse, Machine Head, Nine Inch Nails

Name: Baggi
Instrument: Bass

Spielt seit: 1989

Hat in folgenden Bands gespielt: u.a. Fahrenheit, Noisehunter, Forsaken

Einflüsse/Inspiration: AC/DC, Manowar, Metallica, Iron Maiden, Helloween, Anthrax

Name: Chris
Instrument: E-Gitarre und Vocals
Spielt seit: E-Gitarre seit ca.2000, Vocals seit 2006
Hat in folgenden Bands gespielt: Mantide, San Quentin
Einflüsse/Inspiration: Metallica, Testament, Annihilator, Devin Townsend

ArrowArrow
Shadow
Slider
{** Cookie Hinweiß! **}