news

22. Juni 2020

Bassist/in gesucht!

Da Casey aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen ausgestiegen ist, suchen wir eine neue Person am Bass.

Du solltest am besten (aber nicht zwingend) zwischen 25 und 35 Jahre alt sein, dein Instrument beherrschen und probe- und bühnentaugliches Equipment besitzen. Da wir aus dem Kölner Raum kommen, solltest du entsprechend aus der Gegend und mobil sein.
Notenlesen ist nicht notwendig, die Songs liegen als Tabs vor.
Live- und Bühnenerfahrung ist wünschenswert. Beim Verladen (z.B. Für Gigs) solltest du mit anpacken können.
Wir proben regelmäßg Montags und Donnerstags ab 18 Uhr, für die Proben sowie Aktivitäten außerhalb der Proben (Treffen, Gigs etc.) solltest du entsprechend Zeit aufwenden können.

Bei Interesse schreib einfach eine E-Mail an info@saddiscore.de, oder als PN bei Facebook.

Gigs

Metal Journey Lüdenscheid

09. Novemver 2019
Metal Journey Lüdenscheid
Herscheider Landstr. 146
58515 Lüdenscheid
Eintritt: 5 Euro

 

Über uns

SADDISCORE fanden sich im August 2011 zusammen, um Ihre eigene Mischung aus klassischem Heavy Metal mit modernen Elementen Wirklichkeit werden zu lassen. Inspiriert von klassischen Bands wie Iron Maiden und Metallica sowie moderneren Bands wie Machine Head entstand eine hörenswerte Mischung aus harten Rhythmen, eingängigen Melodien, peitschenden Drums, variablem Gesang und einer stimmungsvollen Bühnenpräsenz. Passend hierzu beschäftigen sich die Texte kritisch mit dem Leben und der modernen Gesellschaft.

Historie

Unmittelbar nach der Bandgründung begannen SADDISCORE mit der Erarbeitung eines straffen Sets. Anfang 2012 nahm die Band beim Emergenza Bandcontest in Köln teil und kam beim Publikum bestens an (Siehe auch die Videomitschnitte aus dem Luxor in Köln auf dem bandeigenen Youtube-Kanal). In der Zeit wurde in Zusammenarbeit mit Rock Tracks die selbstbetitelte Demo veröffentlicht.

Von Mitte bis Ende 2013 wurde an der EP „Roots Of Fear“ gearbeitet, welche im März 2014 das Licht der Öffentlichkeit erblickte und deren Potential auch Onlinemagazinen nicht verborgen blieb („Roots Of Fear“ ist eine kleine Undergroundperle und SADDISCORE eine Band, die noch nicht gänzlich zu Ende geschliffen, dafür aber hochkarätig ist“, Stormbringer.at in 2014). In 2014 spielten SADDISCORE einige Konzerte in Köln und Umgebung, u.a. beim SPH-Bandcontest und mehrmals beim Toxic Blend Festival sowie dem Tollrock Festival.

In 2015 nahm man sich die Zeit, um die bisher gemachten Erfahrung in ein deutlich gereifteres Songwriting umzusetzen. Einige der hierbei entstandenen Tracks erschienen 2016 in Form des Albums „Demons Of The Earth“. SADDISCORE haben hierzu einen Vertrag bei dem Essener Plattenlabel Boersma-Records unterschrieben, welche das Album deutschlandweit veröffentlichten. SADDISCORE bewarben das Album live, unter anderem auch im Januar 2017 in Köln im Rahmen ihres fünfjährigen Bühnenjubiläums und im Mai beim Gothic Meets Rock Festival.

Im Dezember 2017 wurde Baggi als neuer Mann an der Bassistenposition vorgestellt, mit dem sie 2018 eine Reihe von Auftritten absolvierten. Ab 2019 gab Baggi seinen Ausstieg bekannt und wurde durch Casey ersetzt. In dieser neuen Formation widmet sich die Band verstärkt dem Schreiben neuer Songs und der Planung eines zweiten Albums.

 

Band

  

Name: Peter
Instrument: Drums

Spielt seit: ca. 1974

Hat in folgenden Bands gespielt: u.a. Paul Anderson Group, Heartware, Black Pearl

Einflüsse/Inspiration: Judas Priest, Iron Maiden, Black Sabbath

Name: Caro
Instrument: E-Gitarre und Backing Vocals

Spielt seit: E-Gitarre seit 2004, Backing Vocals seit 2011

Hat in folgenden Bands gespielt: diverse kleinere Bands

Einflüsse/Inspiration: Rammstein, Muse, Machine Head, Nine Inch Nails

Name: Casey
Instrument: Bass

Spielt seit: 1999

Hat in folgenden Bands gespielt: u.a. The Wormwood Project, Lex Talionis

Einflüsse/Inspiration: Black Sabbath, Dio, Iron Maiden, Diablo Swing Orchestra

Name: Chris
Instrument: E-Gitarre und Vocals
Spielt seit: E-Gitarre seit ca.2000, Vocals seit 2006
Hat in folgenden Bands gespielt: Mantide, San Quentin
Einflüsse/Inspiration: Metallica, Testament, Annihilator, Devin Townsend

previous arrownext arrow
Shadow
Slider
{** Cookie Hinweiß! **}